Termine

03.07.2024 / 17:00 Uhr / Ort: Muzeum Karlovy Vary (CZ) | Ausstellungseröffnung

Vom 4. Juli bis zum 29. September 2024 findet im Muzeum Karlovy Vary (CZ) die Ausstellung „Karlovarská idyla? Židé v západočeských lázních“ („Karlsbad Idyll? Jews in West Bohemian Spas“) statt, in der auch 14 antisemitische Postkarten aus unseren Beständen gezeigt werden. Weitere Informationen hier.

03.07.2024 / 17:00 Uhr / Ort: Muzeum Karlovy Vary (CZ) | Ausstellungseröffnung Read More »

10.06.2024 / 12:30 Uhr / Ort: Centre Communautaire Juif LaÏc, Brüssel | Buchvorstellung „Les dessins du Diable“

Der Journalist und Autor José-Alain Fralon stellt im Beisein von Arthur Langerman sein diesem gewidmetes Buch „Les dessins du Diable : de la Shoah à la quête des dessins antisémites, les mille vies d‘Arthur Langerman, roi du diamant de couleur“ vor. Weitere Informationen hier.

10.06.2024 / 12:30 Uhr / Ort: Centre Communautaire Juif LaÏc, Brüssel | Buchvorstellung „Les dessins du Diable“ Read More »

15.05.2024 / 19:00 Uhr / Ort: Kino im Blauen Salon, Karlsruhe | Screening des Films „Bilder des Hasses“

Der Film über Arthur Langerman, seine Geschichte, seine Sammlung und seine Suche nach den Wurzeln antisemitischer Stereotype wird in Kooperation mit dem Fachbereich Kunstwissenschaften der HfG Karlsruhe in der englischen Originalfassung gezeigt. Weitere Informationen hier.

15.05.2024 / 19:00 Uhr / Ort: Kino im Blauen Salon, Karlsruhe | Screening des Films „Bilder des Hasses“ Read More »

11.04.2024 / 18:00 Uhr / Ort: Librairie Filigranes, Brüssel | Buchvorstellung „Les dessins du Diable“

Der Journalist und Autor José-Alain Fralon stellt im Beisein von Arthur Langerman erstmals sein diesem gewidmetes Buch „Les dessins du Diable : de la Shoah à la quête des dessins antisémites, les mille vies d‘Arthur Langerman, roi du diamant de couleur“ vor. Weitere Informationen hier.

11.04.2024 / 18:00 Uhr / Ort: Librairie Filigranes, Brüssel | Buchvorstellung „Les dessins du Diable“ Read More »

30.01.2024 / 17:30 Uhr / Ort: Filmkunst66, Berlin | Special Screening des Films „Bilder des Hasses“

Der Film, der im Sommer 2023 über Arthur Langerman, seine Geschichte, seine Sammlung und seine Suche nach den Wurzeln antisemitischer Stereotype gedreht wurde, wird im Zuge eines Special Screenings im Kino Filmkunst66 in Berlin-Charlottenburg gezeigt. Weitere Informationen und Anmeldung hier. Das Grußwort unseres Kuratoriumsvorsitzenden Paul Nemitz finden Sie hier.

30.01.2024 / 17:30 Uhr / Ort: Filmkunst66, Berlin | Special Screening des Films „Bilder des Hasses“ Read More »

26.01.2024 / 19:00 Uhr / Ort: Mundaneum, Mons (Belgien) | Ausstellungseröffnung

Im Mundaneum in Mons (Belgien) wird die vom Museum Kazerne Dossin kuratierte und von ALAVA unterstützte Wanderausstellung „#FakeImages: Unmask the Dangers of Stereotypes“ eröffnet. Sie zeigt auf Grundlage der Sammlung Langerman die besorgniserregende Entwicklung antisemitischen Denkens in Europa, konfrontiert Besucher:innen mit der Wirkung von Propaganda und informiert darüber, wie sie effektiv auf „fake news“ und stereotype Bilder reagieren können. Die Ausstellung wird bis zum 8. Dezember 2024 zu sehen sein. Hier geht’s zur Anmeldung für die Ausstellungseröffnung.

26.01.2024 / 19:00 Uhr / Ort: Mundaneum, Mons (Belgien) | Ausstellungseröffnung Read More »

24.11.2023 / 09:45 Uhr / Ort: Zentrum für Antisemitismusforschung, Berlin | Fortbildung „Antisemitische Bildsprache gestern und heute“

Die Fortbildung ist eine gemeinsame Veranstaltung des Zentrums für Antisemitismusforschung, der Kreuzberger Initiative gegen Antisemitismus (KIgA) und des Anne Frank Zentrums (AFZ). Sie verbindet Wissenschaft und Praxis, sensibilisiert für antisemitische Bildsprache und bietet eine Reflexion von Methoden, wie auf derartige Phänomene reagiert werden kann. Weitere Informationen und Anmeldung hier.

24.11.2023 / 09:45 Uhr / Ort: Zentrum für Antisemitismusforschung, Berlin | Fortbildung „Antisemitische Bildsprache gestern und heute“ Read More »

26.01.2023 / 18:15 Uhr / Ort: Center for Jewish History, New York City | Podiumsdiskussion „Unmasking Antisemitism“

Im Rahmen der Ausstellung „#FakeImages“ im Hauptquartier der Vereinten Nationen diskutieren Dr. Jonathan Brent (YIVO), Dr. Pamela Nadell (American University), Dr. Veerle Vanden Daelen (Kazerne Dossin), Dr. Uffa Jensen (TU Berlin) und Dr. Gavriel Rosenfeld (Center for Jewish History) über das Thema Antisemitismus in der Vergangenheit und sein alarmierendes Wiederaufleben in der heutigen Welt.
Zum Programm und zur Anmeldung

26.01.2023 / 18:15 Uhr / Ort: Center for Jewish History, New York City | Podiumsdiskussion „Unmasking Antisemitism“ Read More »

23./24.09.2022 / Ort: Zentrum für Antisemitismusforschung, Berlin | Workshop „Belgien, Deutschland und die ‚Anderen’“

Der Arbeitskreis Historische Belgienforschung veranstaltet in Kooperation mit dem Arthur Langerman Archiv für die Erforschung des visuellen Antisemitismus (ALAVA) einen Workshop zum Thema „Belgien, Deutschland und die ‚Anderen‘. Bilder, Diskurse und Praktiken von Diskriminierung, Ausgrenzung und Verfolgung“. Zum Programm und zur Anmeldung

23./24.09.2022 / Ort: Zentrum für Antisemitismusforschung, Berlin | Workshop „Belgien, Deutschland und die ‚Anderen’“ Read More »